„Stolze Lipper*innen zeigen ganz viel #heimatliebe“

 

Im Rahmen des Sonderprojektes des Fördervorhabens Smarte.Land.Region für eine kreisweite „digitale Bürgerbeteiligungsplattform für Ehrenamt und Partizipation“ ist ein Fotoshooting on Location durchgeführt worden, um eine zielgruppenspezifische Ansprache der Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.

Mit Unterstützung von Hotsushi und Hirschmedia waren wir in Lippe unterwegs und habe im Schlosspark in Detmold, im Kurpark in Bad Salzuflen und an den Externsteinen in Horn-Bad Meinberg Fotos für die „digitale Bürgerbeteiligungsplattform für Ehrenamt und Partizipation“ auch Lipps genannt aufgenommen. Bei dem Fotoshooting ist sogar ein Making-Of Video erstellt worden, dass wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

 

 

Unser Ziel ist es, mit einer herzlichen Bildsprache aus Lippe für Lipper*innen die digitale Bürgerbeteiligungsplattform für Ehrenamt und Partizipation zu präsentieren, um Lipper*innen anzuregen aktiv mitzugestalten, mitzudiskutieren, eigene Vorschläge einzubringen, an Abstimmungsprozessen teilzunehmen oder sich ehrenamtlich zu engagieren, weil Sie sich persönlich für #Lippe einsetzen möchten.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter:  Lipps: Digitale Bürgerplattform für Ehrenamt und Partizipation – Innovationszentrum Dörentrup (innovationszentrum-doerentrup.de)

Unser persönlicher Dank gilt den Protagonist*innen:

Thekla Reis, Laura Schuster, Carl-Eric Schlehmeier, Sascha Schmittutz, Anna Kröning, Johanna Dreier, Andrea Diekhof  und Sebastian Vogt

Erweiterung digitaler Kompetenzen: Kostenlose Smartphone-Schulung

Kooperation des Projekts work & care mit der VHS Detmold-Lemgo

Digitale Kompetenzen werden immer wichtiger und machen den Alltag in vielen Lebenslagen einfacher. Deshalb bieten der Kreis Lippe im Rahmen des Projekts work & care und die Volkshochschule Detmold-Lemgo jetzt ein Smartphone-Seminar an.

Im Rahmen des Seminars erfahren die Teilnehmenden mehr über die verschiedenen Funktionen ihres Smartphones und lernen, wie sie damit ihre Termine und Kontakte verwalten und die verschiedenen Möglichkeiten zur Kommunikation nutzen können. Zur Verstetigung wird ein Skript mit den wichtigsten Inhalten der Schulung ausgehändigt.

Weitere Informationen und die Anmeldung zu der zweiteiligen Android und Apple-Schulung finden interessierte Personen ab sofort hier und über die Seite der VHS Lippe-Detmold-Lemgo. Die Kurse finden ab dem 9. Mai in den Räumlichkeiten der VHS an der Bielefelder Straße 1 in Detmold statt. Durch die Kooperation mit dem Projekt work & care entstehen für die Teilnehmenden der Schulung keine Kosten. Anmeldungen sind bis zu zehn Tage vor Kursbeginn möglich.

Das durch die Mittel der europäischen Union geförderte Projekt work & care befasst sich mit der Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Pflege. work & care wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Umgesetzt wird es als Kooperationsprojekt des ZIG OWL mit dem Kreis Lippe, der FH Bielefeld, dem Institut Arbeit und Technik (IAT) und der TH OWL.

work & care wird im Innovationszentrum Dörentrup des Kreises Lippe umgesetzt. Da Innovationszentrum in Dörentrup des Kreises Lippe versteht sich als einen Ort für Entwicklung, Kommunikation und Bündelung von Maßnahmen und Strategien. Es agiert als Denkfabrik (thinktank) für spezifische Zukunftsfragen in ländlichen Räumen. Dabei nimmt es den Dialog mit Bevölkerung, Wissenschaft und Wirtschaft auf, um Zukunftsszenarien und Lösungsansätze für zentrale Fragestellungen ländlicher Räume zu entwickeln.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden sie hier.